Duden kennenlernen zusammen oder getrennt

Beim Lesen dieses Satzes würde wohl jeder ins Straucheln geraten und könnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Hier müsste zusammengespielt sicher in einem Wort geschrieben werden, ausser man möchte dem Chef und seinen Mitarbeitenden unterstellen, dass sie — womöglich noch während der Arbeitszeit — zusammen Spiele spielen. Sie sehen, je nach Interpretation kommt in den erwähnten Fällen die Zusammen- oder die Getrenntschreibung zum Zug.

Schön, dass wir uns kennenlernen.

Ich weiss nicht, ob Leonie wiederkommen wird zurückkommen. Ich weiss nicht, ob Leonie wieder kommen wird erneut kommen. Wir hoffen, mit diesem Beitrag wieder einmal etwas Licht in den Dschungel der korrekten deutschen Sprache gebracht zu haben.

kennenlernen / kennen lernen

Und falls Sie immer noch unsicher sind: Ein Blick in unser Lieblingswerk auf. Ich möchte diesen Blog abonnieren und via E-Mail über neue Artikel informiert werden.

Beglaubigte Übersetzungen. Webseiten übersetzen.

GT auf Facebook. GT auf Linkedin.

Duden | Suchen | Schreibweise kennen zu lernen

BLOG kennenlernen. Kennenlernen oder kennen lernen? Zusammen oder getrennt? Ich gehe heute einkaufen. Hans will nicht lesen üben. Ich weiss nicht mehr, in welchem Alter Kinder laufen lernen.

Würzburg kennenlernen

Ich weiss nicht, ob ich ihn kennen lernen will. Ich weiss nicht, ob ich ihn kennenlernen will. Reto will heute seine Tasse unbedingt stehen lassen. Rolf will heute seine Tasse unbedingt stehenlassen.

Kennenlernen zusammen oder getrennt duden wurde

Wollen Sie nicht sitzen bleiben? Ob man die empfohlene Schreibweise oder doch die getrennte Schreibung als "kennen lernen" wählt, ist letztendlich eine rein subjektive Entscheidung. Dies gilt sowohl für die Infinitiv-Formen "kennen lernen" oder "kennenlernen", als auch für die Perfekt-Formen des Verbs.


  1. single mann mit 50;
  2. internetbekanntschaft wann erstes treffen.
  3. Kennenlernen oder kennen lernen? Zusammen oder getrennt?.

So kann man entweder formulieren: Auch wenn Schreibenden dank der letzten Änderungen der Rechtschreibregeln im Hinblick auf die Formulierung dieses Verbs beide Möglichkeiten geboten werden, ändert dies nichts daran, dass der substantivierte Infinitiv als ein Wort, nämlich als "das Kennenlernen" geschrieben werden muss. So lautet es richtigerweise in einem persönlichen Schreiben: Menschen, die auf einen seriösen Stil im Schriftverkehr Wert legen, sollten allerdings darauf achten, innerhalb eines Textes oder Schriftstückes immer nur eine der beiden Varianten zu wählen und diese durchgängig beizubehalten.

Du kannst Gott kennen lernen – Joyce Meyer – Gott begegnen

Damit suggeriert man nämlich, dass man sich bewusst für eine Schreibweise entschieden hat und diese konsequent anwendet.